Telefon: 09161 – 669 – 0
Telefax: 09161 – 669 – 99
Mail: info@ftg-glas.eu

Begehbare Verglasungen

Begehbare Verglasungen

Begehbare Verglasungen sind absoluter Luxus für Wohnungen und Häuser. Man sagt, dass die besonderen Verglasungen ein wahres Wohnhighlight sind. Glasböden und Glastreppen zählen zu der begehbaren Verglasung und können speziell für Treppenstufen erstellt w3erdenb, für Lichtöffnungen oder sogar Glasbrücken. Verglaste Bodenabschnitte können nicht nur einen Raum heller gestalten, sondern sind ein echter Hingucker. Noch besser wirken Glastreppen oder begehbare Glasböden, wenn man diese noch zusätzlich beleuchtet.

Die begehbare Verglasung ist noch nicht baurechtlich geregelt. Wer also eine solche Fläche wünscht, muss die Zustimmung einholen und das bei der Baubehörde der Stadt. Hier muss der Antragsteller dann die Resttragefähigkeit nachweisen, ebenso die Stoßsicherheit und die Standsicherheit. Die begehbare Verglasung fällt unter DIN 1055. Somit muss das Eigengewicht und die eventuelle Verkehrslast bemessen werden.

Verglasungen sind einfach wunderschön und natürlich haben manche Menschen Hemmungen, auf die begehbare Verglasung zu treten. Das noch eher bei einem Bodenabschnitt als auf der Treppe. Die Treppe gibt schon bei der ersten Stufe eine Sicherheit, dass das Gewicht gehalten wird. Bei dem Boden sind die Menschen eher ängstlicher.

Die begehbare Verglasung ist natürlich glatt, darauf muss man seine Gäste hinweisen oder aber man lässt die Oberfläche bedrucken, so dass der Untergrund nicht mehr ganz so glatt ist. Es wird immer das beste Glas für die begehbare Verglasung genutzt, dieses ist nicht nur extrem dick, sondern natürlich auch tragfähig.

  

Der Aufbau der begehbaren Verglasung

Natürlich möchte man gerne wissen, wie die begehbare Verglasung aufgebaut ist. Dies vermittelt mehr Sicherheit. In der Regel besteht die begehbare Verglasung aus dem dreischeibigen Aufbau. Dabei ist die obere Glasplatte eine Schutzscheibe, welche die darunter liegenden Glasplatten schützen soll. Denn darunter erst befindet sich die tragende Glaseinheit. Die obere Scheibe bleibt genau aus diesem Grund auch unberücksichtigt, wenn es um die statische Berechnung geht. Alle Scheiben bei der begehbaren Verglasung werden noch mit PVB Folien versehen, damit ein zusätzlicher Schutz geboten wird. Die Dicke der Scheiben ist nicht immer gleich, ebenso nicht die Breite. Die moderne Architektur wird meist mit TG-ESG Glas ausgestattet. Es sind drei Einzelscheiben aus Floatglas, auch Weißglas wäre möglich.

 

Das Design

Die begehbare Verglasung muss nicht immer nur klar sein. Es kann durchaus auch ein Siebdruck oder eine Satinierung durchgeführt werden. Dadurch entsteht die Rutschhemmung und außerdem kann man eine Bedruckung für sich auswählen oder aber einen besonderen Effekt. Auch verschiedene Farben werden dem Kunden geboten, so dass man die Verglasung noch interessanter gestalten kann. Die farbige Variante wird oft in der Disko gewählt oder im Club. Zu Hause und im Büro bleibt man meist doch bei der klaren Durchsicht, vielleicht mit einem bestimmten Effekt, aber das war es auch schon. Dies kann sich mit der Zeit natürlich noch ändern, denn die Menschen werden immer aufgeschlossener. Fakt ist, die begehbare Verglasung setzt in der heutigen Zeit neue Trends, wenn es um die moderne Bodengestaltung geht.

 

Bei Fragen hilft der Fachmann weiter

Oft kommt es noch zu Fragen zur begehbaren Verglasung. Die Glaserei beschäftigt sich schon eher mit dem Thema als ihre Kunden. Käufer haben aber immer Fragen, die auch beantworten werden wollen. Und wer sich noch zusätzlich informieren möchte, erhält natürlich auch passende Antworten zu der begehbaren Glasfläche. Die Beratung kann auch nicht schaden, wenn man sicher ist, dass man sich auskennt. Niemand kann alle Produkte auf dem Markt kennen. Ein Verkäufer im Supermarkt kann auch nicht Auskunft über jeden Saft geben und somit kann ein Experte für Glas auch nicht immer alles wissen und sollte bei Fragen nicht zurückhaltend sein.

 

 

Die Pflege und Reinigung

Glas muss natürlich gereinigt werden, damit es gut aussieht. Hier hilft oft der gute Glasreiniger, ansonsten alle Tricks, die man auch für seine Fenster nutzt, um Streifen zu meiden. Streifen sehen auf einem Glasboden einfach nicht gut aus, daher muss man Zeit einkalkulieren, die der Pflege des Bodens gilt. Wer dies bedenkt, wird immer Freude an seinem neuen Boden oder aber auch an den Glastreppen haben, die man ebenso gut reinigen muss.

 

Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen weiter:

Telefon: 09161 – 669 – 0
Telefax: 09161 – 669 – 99
Mail: info@ftg-glas.eu